Pizza Bianca

Aktualisiert: 21. Jan.


Zutaten für den Belag


1/2 Kugel Mozzarella

1 Fleisch- oder Ochsenherztomate

ein paar Zwiebelringe

natives Olivenöl extra

etwas Pizza-Zauber/ Rosmarinsalz oder sonstiges Gewürz

ein paar Blätter frischer Basilikum










Zubereitung

  1. Pizzamehl La Farina 14 nach Verpackungsangabe zu Teig verarbeiten. Ruhen lassen und 1-3 Tage später Kugeln formen, wie auf der Verpackung beschrieben.

  2. Zwiebel in dünne Scheiben schneiden und in ein Schraubglas füllen. Das Glas mit Wasser auffüllen, bis alle Zwiebelringe bedeckt sind. Einen halben bis ganzen Teelöffel Salz dazu geben und für mind. einen halben Tag im Kühlschrank ziehen lassen. Die Zwiebeln können so einige Tage haltbar gemacht werden und sind auch leichter verdaulich, da sie im Wasser zu fermentieren beginnen.

  3. Mozzarella aus der Salzlake nehmen und in einem Sieb 2-3 Stunden abtropfen lassen. Am besten Sieb auf einen Suppenteller stellen und bis zum Gebrauch alles in den Kühlschrank stellen.

  4. Mozzarella und Tomate in dünne Scheiben schneiden.

  5. Kugel in Hartweizenmehl ausbreiten.

  6. Teigfladen mit Mozzarellascheiben bedecken und backen bis die Pizza die gewünschte Farbe hat.

  7. Pizza aus dem Ofen nehmen und mit Tomatenscheiben und Zwiebeln belegen.

  8. Als Finish Olivenöl, etwas Pizza-Zauber, Rosmarinsalz oder sonstiges Gewürz über die Pizza streuen und mit frischen Basilikumblättchen garnieren.

82 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen