Sauerteigsicherung

Kühlung


Wer nicht gleich Zeit hat zu Backen, nachdem der Sauerteig fertig ist, kann seinen Sauerteig im Kühlschrank lagern. Dadurch wird der Stoffwechsel der enthaltenen Mikroben verlangsamt und somit auch die Gärung. Da sich der Sauerteig am Anfang trotzdem nochmals ein Stück vergrößern kann, achtet darauf dass in Eurem (sauberen!) gewählten Gefäß genug Platz ist. Bevor Ihr den Sauerteig verwendet 1-2h vor der Verarbeitung aus dem Kühlschrank nehmen, damit er Zimmertemperatur annimmt und dann nochmals auffrischen für eine bessere Triebkraft. Der Sauerteig kann 7-10 Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Dann braucht er wieder eine Auffrischung. Diese Art der Sicherung bietet sich an, wenn mindestens 1x pro Woche gebacken wird. Wer nur alle 4-8 Wochen backt, kann den Teig "fest" auffrischen und im Kühlschrank lagern. Dadurch muss der Sauerteig nur alle 4-8 Wochen aufgefrischt werden. Dazu mehr im Kapitel Sauerteig auffrischen. Einfrieren Viele Lebensmittel können durch Einfrieren lange haltbar gemacht werden. Da durch die niedrigen Temperaturen beim Einfrieren aber das meiste Leben, was so wichtig ist im Sauerteig abgetötet wird, empfehlen wir dieses Verfahren nicht, auch wenn der Sauerteig im Gefrierschrank mindestens 1 Jahr aufbewahrt werden kann. Trocknen Die Trocknung ist ein sehr einfaches Verfahren, das ein Backup vom aktiven Sauerteig ermöglicht falls mal was schief gehen sollte. Mit dem getrockneten Sauerteig kann schnell ein aktiver Sauerteig hergestellt werden. Für die Trocknung wird dazu der Sauerteig auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech dünn gestrichen und wird dann bei Zimmertemperatur 1-2 Tage getrocknet. Der Sauerteig ist trocken genug, wenn er sich gut vom Backpapier löst und leicht zu zerbröseln ist. Entweder zerbröselt Ihr ihn per Hand oder Ihr gebt die Stücke in einen Mixer und zerkleinert ihn so. Aufbewahrt wird der getrocknete Sauerteig am besten in einem Glas mit Schraubdeckel. Durch die Trocknung kann der Sauerteig einige Monate haltbar gemacht werden. Bevor der getrocknete Sauerteig verwendet werden kann, muss er reaktiviert werden durch 2-3 Mal auffrischen. Dazu wird er mit Wasser und Mehl vermischt im Verhältnis 1:2:2, 1 Teil Sauerteig, 1 Teil Mehl, 1 Teil lauwarmes Wasser, z.B. 10g getrockneter Sauerteig, 20g Mehl und 20g Wasser. Nach ca. 6h nochmal 75g Mehl und 75g lauwarmes Wasser nachfüttern. Wenn sich der Sauerteig verdoppelt hat noch ein weiteres Mal mit 75g Mehl und 75g lauwarmem Wasser füttern.







20 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Pizza-Bubble-Bread